Windhoff 4 Cylinder

2011_05_15_0216-Edit SV

Windhoff war ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Berlin, das sich mit der Herstellung von Kühlern und auch Motorrädern beschäftigte.

Der Unternehmensgründer Hans Windhoff war bis 1907 Geschäftsführer der Gebrüder Windhoff GmbH – Motoren-, Fahrzeug- und Maschinenfabrik, schied dort dann aus und gründete zunächst die Hans Windhoff Apparate- und Maschinenfabrik AG in Berlin Schöneberg (Bülowstraße), um auf seinen Patenten basierende Kühler in Eigenregie zu produzieren. Diese wurden in Kraftfahrzeugen, aber auch in Flugzeugen verwendet.

Anfang der 1920er Jahre begann Windhoff mit der Entwicklung eines Zweitaktmotorrades, wozu das Unternehmen Windhoff Motorenbau GmbH gegründet wurde. Man zog dann zunächst nach Johannisthal und firmierte unter Hans Windhoff Motorenbau, später zog man nach Berlin-Friedenau.

© 2011_05_15_0231-Edit SV

Trotz allem ging der Verkauf zurück, Windhoff begann mit der Entwicklung großvolumiger Viertaktmodelle. 1927 stellte er auf der Berliner Messe ein Motorrad mit einem 4-Zylinder-Reihenmotor mit 748 cm³ und 22 PS vor, von dem bis 1931 etwa 1450 Stück zu einem Grundpreis 1750 Reichsmark gefertigt wurden. Das Besondere an diesem Motorrad war, dass es keinen Rahmen im üblichen Sinne gab, sondern, dass das Getriebe und der Hilfsrahmen mit dem Motor verschraubt waren.

Quelle: Wikipedia

Das hier gezeigte Fahrzeug befindet sich im Deutschen Technikmuseum Berlin.

.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: